Schonger Musig

 

Markante Vereinsereignisse

1914 tritt der Verein dem Kantonalen Musikverband bei.
An der feierlichen Eröffnung der Wohlen-Meisterschwanden-Bahn am 17. Dezember 1916 wirken unsere Musikanten mit.
Im Dorf selbst ist die Kirchweihe im Jahre 1925 ein Höhepunkt, der musikalisch verschönert wird.
Das 75-jährige Vereinsjubiläum fällt 1942 mitten in den Zweiten Weltkrieg. Man
verzichtet der ungemütlichen Zeitumstände wegen auf grössere Festlichkeiten. Die Fronarbeit bei der Turmrenovation der Kirche St.Ulrich im Jahre 1951 und der Turmbazar rufen die Musikanten wieder auf den Plan.
1961 umrahmt die Musikgesellschaft die Schulhauseinweihung und 1976 die Einweihungsfeier für die Turnhalle und den Kindergarten.
Das zur Tradition gewordene Dorffest wurde im Jahre 1962 begründet und bis 1988 alljährlich Ende August durchgeführt. In dieser Zeit entwickelte sich auch eine enge Freundschaft mit der Stadtkappelle Rottenburg/Deutschland, es wurden mehrere gegenseitige Besuche abgestattet und die Rottenburger sielten beispielsweise 1967 an unserer 100-Jahrfeier auf.

Im Jahr 1992 durfte die Musikgesellschaft ihre neue Vereinsfahne einweihen. Das spezielle an dieser Fahne ist, dass das Sujet, was auch unser Logo ist, von einem Vereinsmitglied entworfen wurde. Verbunden war diese Feier mit einer Teilinstrumentierung. 2004 konnte sich die Schonger Musik mit einer neuen, eleganten Uniform neu einkleiden.

Am 26. Dezember 1989 organisierte der Verein erstmals den Stefanstanz. Seither lockt der Anlass alljährlich ein zahlreiches tanz- und festfreudiges Publikum am Stefanstag nach Schongau. Im Jahr 2015 feierte der Stefanstanz sein 26 jähriges Bestehen.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login