Schonger Musig

 

Musiklager 2010

02. - 07. August in der Gemeindeunterkunft "Ei", Sarnen OW

Es begann mit einer tollen Idee und ist nun mittlerweile zu einem festen Bestandteil geworden. Zum 6. Mal treffen sich die Blasmusik-begeisterten Jugendlichen aus den Gemeinden Aesch-Mosen, Ermensee und Schongau zu einer musikalischen Lagerwoche.

Am Montag, 2. August um 13.00 trafen sich die 43 LagerteilnehmerInnen, die zwischen 11 und 18 Jahre sind, in  der Gemeindeunterkunft „Ei“ in Sarnen. Nach einem kurzen „Hallo“ gings bereits zur ersten Probe. Erstmals wurden 2 Bands gebildet; die Piccolos unter der Leitung von Alex Elmiger und die Master-Band unter der bewährten Leitung von Roger Stöckli.

Bereits am Montag durften die LagerteilnehmerInnen die hervorragende Küche vom Mares Müller geniessen und mussten während der ganzen Woche nie Hunger leiden. Ist die Küche top, dann ist  dies die beste Voraussetzung für ein gelungenes Lager – mit der Küche von Mares Müller kann daher das Lager nur gelingen.

Der Dienstag und Mittwoch waren geprägt von Registerproben, geleitet durch Musikanten der drei Stammvereine. Die ersten Sonnenstrahlen in diesem Lager wurden dann für einen wunderschönen Grillabend am Sarnersee genutzt, bevor dann nochmals der Tag mit einer Gesamtprobe beendet wurde

Am Donnerstag hatte Petrus wieder grosse Tränen und so musste die Truppe nach einer Morgenprobe am nachmittag beschäftigt werden. Eine lässige Lager-Olympiade mit 5 verschiedenen Spielen liess den Regentag im Nu verfliegen. Grosser Sieger wurde das Team von Willi Keller zusammen mit Tanja Arnold, Julia Höltschi und Raphael Herzog.

Am Freitag war es dann bereits soweit und das erste Konzert stand bevor. Wiederum machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir mussten das Konzert ins Restaurant Metzgern verlegen. Doch das zahlreich erschiedene Publikum entschädigte für diese miesen, äusseren Bedingungen. Mit viel Spiellaune meisterten die juniors die doch anspruchsvollen Werke hervorragend.

Dass die letzte Nacht eines Lagers nicht einen ruhigen Verlauf nehmen wird, darauf war die Lagerleitung schon vorbereitet. Die Lagerteilnehmer und die Aufsicht lieferten sich immer wieder kurze Intermezzos und führte zu einer langen, letzten Nacht.

Der Vorteil solcher nächtlichen Vorkommnisse ist, dass die Putzequipe für die Lagerreinigung einfach zu bestimmen war. So ging der letzte Lagertag mit der Lagerhaus-Putzete vorbei.

Am Sonntagnachmittag, 8. August  stand dann das eigentliche Abschlusskonzert in Schongau bevor. Wiederum konnten sich die beiden  Band musikalisch nochmals steigern und überzeugten das zahlreiche Publikum mit einem wirklich kurzeiligen und sehr gut gespielten Konzert.

Franz Felix nutzte diese Gelegenheit, dem ganzen Lagerleitungsteam ein grosses Dankeschön auszusprechen und ihnen für die riesige Arbeit im Interesse der Nachswuchsförderung zu danken.

Die juniors brass seetal sagt Tschüss und auf Wiedersehen im Musiklager 2011.

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login