Schonger Musig

 

Musiklager 2005:

08. - 12. August im Strandbad, Tennwil

 

Was mit einiger Zurückhaltung seitens der Teilnehmer und der Ungewissheit, was da auf sie zukommen würde, begann, endete in einem tollen Lagererlebnis, das sich kaum einer erträumte. So kann das erste Musiklager der juniors brass seetal kurz JBS umschrieben und zusammengefasst werden.

Am Montag Vormittag trafen sich 28 Bläserinnen und Bläser zum ersten Musiklager im Strandbad Tennwil. Bereits an diesem ersten Tag gab der musikalische Leiter Roger Stöckli die Richtung vor und machte die Band bekannt mit der zu lernenden Literatur und dem Probebetrieb. Nach intensiven 7 Stunden Probe waren doch die einen oder anderen zarten Lippen ein wenig lädiert und bedurften einiger Pflege. Auch der Dienstag war geprägt von intensiver Probenarbeit, die in Register und Gesamtproben abgehalten wurden. Aufgrund des tollen Wetters, das übrigens die ganze Woche für gute Laune sorgte, wurde am Dienstagnachmittag auf baden umgestellt. Neben dem kühlen Nass wurde Volleyball und Tischtennis gespielt oder aber man liess sich einfach von der Sonne verwöhnen.

Am Mittwoch wurden die Proben am Nachmittag wiederum dem schönen Wetter angepasst, was einmal mehr zum baden einlud. Abends war ein Grillabend angesagt und bei Hamburger, Wurst und Brot sowie einem kühlen Getränk genossen die Juniors sowie die Lagerleitung einen gemütlichen Abend.

Donnerstag und Freitag legte das Wetter bezüglich Temperaturen und Qualität nochmals zu; gleich wie die Lagerstimmung, die nämlich hervorragend war. Am Donnertstagvormittag wurde nochmals tüchtig geprobt, damit das abendliche Konzert ja auch ein Erfolg wird.
Um 19.30 konnte Fixi, unser kompetenter Ansager, der mit viel Witz und Humor durchs Programm führte, eine schöne Anzahl an Zuhörerinnen und Zuhörer zu unserem Konzert im Strandbad Tennwil begrüssen. Erstmals konnte die Band nun ihre musikalischen Qualitäten präsentieren und das, was sie diese Woche gelernt haben, zeigen. Auch fand das neue T-Shirt - orange mit blauem Sujet- seine Feuertaufe und zeigte die Band nun definitiv als eine unzertrennliche Truppe. Das lässige Programm unter der musikalischen Leitung von Roger Stöckli fand grossen Anklang und alle waren erstaunt, was diese Band in so kurzer Zeit fertiggebracht hat.

Der letzte Lagerabend dauerte dann auch etwas länger und einige hatten es nicht so eilig, sich ins
„Chörbli" zu legen.

Nach einer letzten Probe im Strandbad Tennwil hiess es am Freitag dann auch schon wieder zusammenpacken und den Lagerort räumen. Am Nachmittag gings per Schiff - übrigens immer noch bei herrlichstem Wetter - nach Mosen, wo am Abend auf dem Campingplatz das zweite Konzert auf dem Programm stand. Auch hier durfte die Band vor zahlreichem Publikum konzertieren und konnte wiederum viel Lob entgegennehmen.

Dieses Konzert war dann auch der offizielle Lagerschluss. Es war eine absolut tolle Lagerwoche, alles hat hervorragend geklappt, die Lagerstimmung war einzigartig, Verpflegung und Unterkunft waren bestens und natürlich war der Wettergott uns immer bestens gesinnt. Vielen stand Wehmut und ein bisschen Trauer ins Gesicht geschrieben als das Abschlusskonzert sein Ende nahm. Doch die Gewissheit, dass es ein nächstes Lager gibt, tröstete sie darüber hinweg. Bis bald im Lager JBS-lager 2006.

An dieser Stelle sei allen ein grosser Dank ausgesprochen, die für das gute Gelingen beigetragen haben. Der Lagerleitung, den Sponsoren und Gönnern, Roger Stöckli als musikalischer Leiter, den Registerleitern und natürlich den juniors, die eine tolle Truppe bildeten, ein herzliches Dankeschön.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login