Schonger Musig

 

Jugendmusikfest Aesch 2012

Am Samstag, 2. Juni trafen sich in Aesch 34 Jugendmusiken zum friedlichen, musikalischen Wettstreit. Dabei war auch die juniors brass seetal in der Kategorie Brass Band Unterstufe.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase mit den drei Konzertauftritten in Aesch, Schongau und Ermensee war der Zeitpunkt nun gekommen, worauf sich die juniors so sehr freuten.

Die Band traf sich 12.30 Uhr zum offiziellen Empfang. Bereits um 13.20 war die Vorprobe im Schulhaus angesagt. Zum letzten Mal konnten die Musikantinnen und Musikanten die heiklen Passagen spielen und die Konzentration auf den Höhepunkt bringen. Der Dirigent Pascal Koller motivierte nochmals alle Bandmitglieder und wünschte ihnen viel Wettkampfglück.

Zurück im Tellimatt nahte der grosse Moment. Die Band richtet sich auf der Bühne ein und um 14.10 Uhr hiess es: Bühne frei für die juniors brass seetal.

Ale erstes Stück spielten sie den Marsch „Carlos Happy Marsch“. Als 2 Nummer folgte „Swiss Mountain Village“, ein in der 4. Stärkeklasse eingestuftes Wettstück. Zum Abschluss folgte die tolle Unterhaltungsnummer „Jambo Africa“. Neben den bläserischen Fähigkeiten zeigte die Band auch, dass sie gut singen kann. Mit diesem Gesang hatte die Band die Zuhörer definitiv auf ihrer Seite. Ob das die Juroren auch so sehen?

Allen war die Erleichterung nach dem Auftritt ins Gesicht geschrieben und sie waren mit ihrer Leistung rundum zufrieden.

Nun galt es die Rangverkündigung abzuwarten, welche abends um 21.30 im Festzelt stattfand. Schon ab 20.00 begann sich die Halle mit den Jugendmusiken zu füllen. Und als die Rangverkündigung begann, war das Zelt eine einzige Festhütte. Alle feierten dieses tolle Musikfest ausgelassen und liessen ihrer Freude freien Lauf.

Mit total 121.7 Punkten von max. 160 in der Kategorie Brass Band Unterstufe belegte die Band den sehr guten dritten Platz. Für alle war dieses Fest eine tolle Erfahrung und ein grosser Schritt vorwärts auf ihrem musikalischen Weg.

So ging dieses Musikfest mit einer tollen Stimmung zu Ende. Zurück bleiben schöne Erinnerungen und der Wunsch nach einer Teilnahme an einem nächsten Wettbewerb.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login